Lassen Sie sich beraten!+49 (0)3693 43114

Der Welt abhandenkommen, ohne den Anschluss zu verlieren!

ObjektanfrageRufen Sie mich an

Objektdetails

Objekt-Id
2017141
PLZ/Ort
98530 Rohr
 
Art
Haus
Baujahr
1750
Sanierung
2005
 
Räume
9.0
Fläche ca.
240 m²
Grundstück ca.
2.087 m²
 
Heizungsart
Ofen
Befeuerungsart
Alternativ
 
Kaufpreis
238.000,00 EUR
 

Objektbeschreibung

Noch vor 1900 ist hier, inmitten des alten und ehrwürdigen Ortes Rohr, ein typischer Bauernhof entstanden. Die drei Gebäude - Wohnhaus, Scheune und Stallung – stehen so zueinander, dass nach Süden hin ein rechteckiger Hof entsteht. Auf dieser, gleichsam "unteren" Seite wird das Anwesen durch die Meininger Straße begrenzt. Der Schutz zu dieser recht stark befahrenen Straße ist durch anständigen Abstand, ordentlichen Höhenunterschied und eine beeindruckende Natursteinmauer gegeben. Diese lässt nur Platz für eine große, genau in der Mitte des Anwesens gelegenen Toreinfahrt. Kommt man hier durch – ob zu Fuß oder mit einem Gefährt – muss man ein wenig hinauf. Denn, wie erwähnt, die Bebauung befindet sich oberhalb des Straßenniveaus. Links, das ist hier die Westseite, liegt das Wohnhaus, rechts das Stallgebäude. Die Front nach oben, also nach Norden, wird wesentlich durch die große Scheune und jeweils von den nördlichen Giebelseiten der beiden anderen Gebäude gebildet. Hinter der nördlichen Gebäudelinie versteckt liegt der Garten – das Paradies. Hier kommen wir später hin … Wenden wir uns zunächst dem Wohnhaus zu. Das wurde zwischen 1995 und 2005 komplett saniert – mit viel Liebe, tiefer Ahnung und großem Geschick! Zählt man den kleinen Keller und das nicht ausgebaute Dachgeschoss mit hinzu, bietet das Wohnhaus 400 m² Fläche (die Fachleute sprechen von Bruttogeschossfläche). Die "reine" Wohnfläche beträgt nach all den Abzügen, die gemacht werden müssen, noch immer 240 m². Auf den beiden Ebenen – Erdgeschoss und Obergeschoss – ist jeweils soviel Platz wie in einem "normalen" Einfamilienhaus. Sollte man richtiger von einem Zweifamilienhaus sprechen? Das sollen die neuen Eigentümer entscheiden, die zu finden unser Auftrag ist! Den erfüllen wir im Namen der Eigentümerin, die aus Altersgründen verkaufen wird.

Ausstattung

Wenn wir schon einmal bei den Begriffen der Nutzung sind: Im Erdgeschoss ist ein Seminarraum entstanden, der gut und gern 40 m² groß ist. Er verfügt über eine offene Einbauküche und einen Kamin, der nicht nur gut aussieht, sondern auch gut funktioniert. Tonputz, Fußbodenheizung über zeitlos schöne Bodenfliesen sind weitere bestechende Merkmale dieses Bereichs, der auch zu einer Einliegerwohnung umgewidmet werden kann. Verfügt er doch über einen separaten Zugang zum Hof, eine eigene Toilette und eine Anbindung an das große Bad. Und von hier aus gelangt man – über eine ca. 35 m² große Terrasse - in den Garten. Noch einmal müssen wir auf den Eingang in das Paradies warten. Wir sind doch noch nicht im Haus gewesen, dabei ist der Flur wahrhaftig eine Einladung. Er gewährt Zugang in Küche und Wohnbereich, er erlaubt einen Abstecher ins Bad, er führt über eine Holztreppe in die obere Etage, in der weitere 6 Zimmer und ein Bad genutzt werden können. Der Flur verbirgt aber auch eine Treppe, die in den in etwa 20 m² großen Keller führt. Verbergen ist das richtige Wort, denn diese Treppe, von einem geschickten wie pfiffigen Tischler entworfen und gebaut, ist nicht auf den ersten Blick zu finden. Doch wenn sie gebraucht wird, steht sie nach ein paar Handgriffen zur Verfügung, um den Zugang in das kleine Gewölbe unter dem Haus zu ermöglichen, in dem eine konstante Temperatur herrscht, die für Lebensmittel, dazu zählt auch Wein, ideal ist.
Über Küche, Essbereich und das Wohnzimmer, in dem Holzdielen liegen und ein Kaminofen steht, verlieren wir hier nicht viele Worte. Die Bilder, die von Dana Seugling aus Schwarza stammen – Danke, Dana! -, sprechen ihre eigene, die bessere Sprache. Außerdem gibt es da noch den Grundriss. Dass die Küche um eine Speisekammer ergänzt wird und einen direkten Zugang in den Essbereich des Wohnzimmers besitzt, ist damit gut zu sehen. Aber auch die visuellen Mittel kommen an Grenzen. Darum sei es hier mit Worten gesagt: Die Küche hat einen Kaminanschluss. Das ist notwendig, damit der schwedische Holzofenherd, der gerade einmal 6 oder 7 Jahre alt ist, arbeiten kann. Dieser gewiss nicht billige Herd und die gesamte Kücheneinrichtung sind im Preis enthalten! Das sollte noch gesagt sein …

Lage

Rohr, Meininger Str. 10. Der Ort ist im 9. Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden. Man fällt aus dem Haus mit der Tür in die Natur, entdeckt geschichtsträchtige Landschaften, kapiert genüßlich, warum schon vor Jahrtausenden hier Menschen siedelten und vor Jahrhunderten Pilgerwege dieses schöne Land kreuzten. Hier gibt es einen Haltepunkt an der Bahnstrecke Neudietendorf–Ritschenhausen mit Zugverbindungen nach Erfurt, Schweinfurt und Meiningen. Zwei Kilometer westlich befindet sich die Anschlussstelle Meiningen-Nord der Bundesautobahn 71.

Sonstiges

So, jetzt geht es in den Garten! Der ist aber nicht nur Paradies! Hier steht nicht nur ein Pavillon. Walnussbaum und schöne Blumen entzücken nicht nur. Gewächshaus und Erdkeller stehen für Arbeit, für viel Arbeit. Aber sie verheißen auch, dass man sich hier in vielen Belangen schon selbst versorgen kann. Man kann hier Bienenvölker ansiedeln. Unsere Imker wissen, wie man ohne Gift und Säure der Varroamilbe Herr wird.
Dreht man sich, im Garten angekommen, um, sieht man auch Rückseite der Scheune. Mit ein wenig Fantasie kann man sich mögliche Verbindungen zum Wohnhaus vorstellen, Brücken, Laubengänge, Treppen … Wer diese Vorstellungen Wirklichkeit werden lassen will, soll wissen, dass es dazu Pläne von einem Architekten gibt, deren Machbarkeit auch bereits geprüft wurde.
Hier können mehrere Familien Platz finden und glücklich werden!

98530 Rohr

Die vollständige Adresse der Immobilie erhalten Sie vom Anbieter.

 
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×